Home    Kontakt  

Übersetzungsmanagement

Die Sturz-Gruppe setzt konsequent auf Software zur Rationalisierung von Übersetzungsprozessen

Durch den Einsatz von Translation-Memory-Systemen lassen sich bei den Übersetzungen deutliche Einsparungen erzielen. Gleichzeitig verbessert sich die Qualität der fremdsprachlichen Dokumentation. Wenn sich Textsegmente im aktuellen Projekt wiederholen, bietet das System dem Übersetzer beim zweiten Auftreten die bereits erstellte Übersetzung des Segments an. Unterscheiden sich Segmente neuer Dokumente von denen der Vorgängerversionen nur durch bestimmte, definierbare Elemente, zum Beispiel Zahlen oder Produktnamen, übernimmt das System die alte Übersetzung bis auf das definierte Ausschlusselement. Dies greift auch bei Textsegmenten, die sich zwar in mehr als einem Element unterscheiden, aber immer noch weitgehend ähnlich sind.

Die Sturz-Gruppe arbeitet entlang der gesamten Prozesskette der mehrsprachigen Dokumentenerstellung: Von der technischen Dokumentation über die sprachliche Übersetzung und kulturelle Adaption bis zur druckfertigen Fremdsprachenpublikation. Siehe auch:Innovation im Übersetzungsprozess.

Innovativ ist auch die Sprachenvielfalt, die Transline abdeckt. Über 150 Sprachen stehen zur Auswahl.

Inzwischen wickeln wir bei den größeren Kunden rund 40% der jeweiligen Projekte über Translation-Memory-Systeme ab.

Und wann wird bei Ihnen globales Übersetzungs-Management eingeführt?